Career Center

Auf welche Fragen sollten sich BewerberInnen im Telefoninterview/Vorstellungsgespräch vorbereiten?

 

Fragen könnten u.a. sein: Fragen zum Werdegang, Ausbildung etc., warum sich der/die Bewerber/in für das Unternehmen beworben hat, warum sich der/die Bewerber/in für diese Position beworben hat, warum wir uns für den/die Bewerber/in entscheiden sollten.
John Deere GmbH & Co. KG, Standort Bruchsal, Personalabteilung
 
Warum sie sich bei uns bewerben, was mit dem Genossenschaftsgedanken verbunden wird sowie Fragen zur intrinsischen Motivation.
Genossenschaftsverband e.V. Regina Hogrefe, Teamleiterin

 

Wichtig in einem Vorstellungsgespräch oder auch Telefoninterview ist, dass BewerberInnen authentisch sind. Daher ist es nicht zwingend förderlich, wenn BewerberInnen sich so vorbereiten, dass die Antworten auswendig gelernt klingen. Auf die klassischen Fragen sollte man jedoch gut vorbereitet sein wie z.B.: Gründe für einen möglichen Wechsel, Warum bewirbt er/sie sich gerade auf diese Position und wieso bei diesem Unternehmen. Daher ist es unerlässlich sich gut über den neuen potenziellen Arbeitgeber zu informieren. Die Frage, auf die BewerberInnen sich gut vorbereiten können und sollten, ist, ob BewerberInnen noch offene Fragen besitzen.
X-FAB MEMS Foundry Itzehoe, Angelina Helk (HR Business Partner)    
 
Neben den Fragen über das Unternehmen sollte sich jeder einmal die unterschiedlichsten W-Fragen stellen. Warum bewerbe ich mich? Wieso gerade hier? Was will ich? Was kann ich? Diese Liste, die sich einfach erweitern lässt, kann jeder vorab mit sich selber durchspielen und ist anschließend gut vorbereitet.    
Vater Unternehmensgruppe
 
Motivation in Bezug auf den Beruf, zum Berufsbild, Fragen zur Kooperation, zur Belastbarkeit, zu Konflikten und ihren Lösungen, versteckt in anderen Fragen Stärken und Schwächen, Auffassungsgabe und Kommunikationsfähigkeit wird im gesamten Gesprächsverlauf geprüft.
Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht
 
Ich habe mich tatsächlich schon dabei ertappt, dass ich nach „den größten Stärken“ gefragt habe. Aber eigentlich versuchen wir solche Standard-Fragen zu vermeiden. Gelegentlich frage ich KandidatInnen zu Beginn, was sie sich unter dem Job vorstellen und wo sie die Herausforderungen sehen. Ich möchte wissen, ob sich jemand mit der Aufgabe und auch unserem Unternehmen auseinandergesetzt hat.
direkt gruppe GmbH, Jessica Lingenfelder, HR Managerin

 

- Man sollte sich darauf vorbereiten, sich selbst und seinen Werdegang verständlich und nachvollziehbar vorzustellen.
- Es sollte das dargestellt werden, was für die Wunschposition tatsächlich relevant ist.
- BewerberInnen sollten sich Gedanken über ihrer Gehaltsvorstellungen gemacht haben.
 SCOPE Engineering GmbH, Recruitingteam