Career Center

02.07.2018 Workshop zum Umgang mit der eigenen Behinderung im Bewerbungsverfahren

02.07.2018 von 14:15 bis 16:45

Leibnizstraße 1, Raum 7

Kursnr. C181040

Sie möchten sich um ein Praktikum oder einen Arbeitsplatz bewerben und wissen nicht, ob und wie umfangreich Sie Ihre Behinderung dabei erwähnen sollen? Dann möchten wir Sie herzlich zu unserem Workshop einladen. Zu folgenden Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren: 

•    Soll ich in meinen Bewerbungsunterlagen angeben, dass ich eine Behinderung habe?
•    Muss ich meine Behinderung beim Vorstellungsgespräch erwähnen? 
•    Wie ausführlich sollte ich dem späteren Arbeitgeber von meiner Einschränkung erzählen?
•    Wie wichtig ist mein (Schwer-)Behindertenausweis bei der Bewerbung?

Der Workshop wird angeboten vom Aktionsbündnis Schleswig-Holstein – Inklusive Jobs sowie dem Integrationsfachdienst Kiel (IFD). Das Aktionsbündnis Schleswig-Holstein - Inklusive Jobs berät Unternehmen der schleswig-holsteinischen Wirtschaft zu Inklusion und Arbeitsmarkt. Zudem unterstützt es Menschen mit Schwerbehinderung, einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz in Schleswig-Holstein aufzunehmen. Der IFD Kiel unterstützt Menschen mit Behinderungen bei der Suche und Vermittlung einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle sowie bei Problemen am Arbeitsplatz.

Erfahren Sie außerdem wie das Aktionsbündnis Schleswig-Holstein – Inklusive Jobs Sie kostenfrei bei der Jobsuche unterstützen kann und welche Leistungen Sie beim Integrationsfachdienst während Ihrer beruflichen Laufbahn in Anspruch nehmen können. 

Allgemeine Informationen finden Sie auch unter www.aktionsbuendnis-sh.de und www.ifd-kiel.de.

 

Hinweis

Falls Sie auf Grund einer Behinderung Unterstützung benötigen ( z.B. Gebärdensprachen-Dolmetscher) informieren Sie uns bitte schnellstmöglich, damit wir dafür sorgen können, dass alle Teilnehmer/innen gleichberechtigt partizipieren können.

Der Seminarraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Referent/innen

•    Ina Schuff ist Qualifizierungscoach im Aktionsbündnis Schleswig-Holstein - Inklusive Jobs beim IFD Kiel. Sie hilft Menschen mit Einschränkungen auf dem Weg in Arbeit. Zudem unterstützt Ina Schuff als IFD-Fachberaterin Menschen mit Behinderung bei Krisen im Arbeitsleben.
 
•    Myriam Ahrendt ist Assistentin der Projektleitung im Aktionsbündnis Schleswig-Holstein - Inklusive Jobs. 

 

Zielgruppe

Studierende, Doktoranden/innen und Absolventen/innen (bis 2 Jahre nach Abschluss) der CAU
Angestellte der CAU

 

Gebühr


kostenfrei

 

ZUM SEMINAR REGISTRIEREN

 

 

 

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück